Welches Blasinstrument ist leicht zu lernen?

Die Frage nach dem leicht zu lernenden Blasinstrument ist wahrscheinlich so alt wie die Musik selbst!

Grundsätzlich lässt sich diese Frage auch kaum beantworten. Ein Blasinstrument kann für einen angehenden Musiker je nach Gattung eher leichter oder auch schwerer zu lernen sein. Das kommt ganz auf den Musiker selbst an.

Trotzdem gibt es einige Tipps, die man bei der Auswahl des richtigen Instruments berücksichtigen kann.

Der frühe Einstieg

Das wohl einfachste Blasinstrument und zum Einstieg am besten geeignet ist die Blockflöte. Gerade Kinder im Alter 6-9 Jahren sollten eher mit der Blockflöte beginnen.

In diesem Alter befindet sich die Kraft im Zwerchfell und der Atmung noch im Aufbau. Auch die Finger- und Armlänge sind für viele Instrumente noch nicht ganz optimal. Der Erlernen des Instruments hätte somit also sehr langsame Fortschritte und würde schnell frustrieren. Das Kind verliert dann vielleicht auch die Lust am Instrument.

Da aber das Gehirn in diesem Alter besonders viel „aufsaugt“, macht es Sinn mit einem relativ leichten Instrument wie der Blockflöte zu beginnen. Noten, Taktgefühl und Dynamik können so schnell erlernt werden. Beim späteren Umstieg auf ein Holz- oder Blechblasinstrument, geht es blitzschnell voran.

Natürlich gilt diese Richtlinie ab einem Alter von 9 Jahren nicht mehr. Auch nicht für Späteinsteiger mit 30, 40 oder 50 Jahren.

Welche Gattung ist leicht zu lernen?

Wie anfangs bereits erwähnt, spielt es fast keine Rolle ob man ein Holzblas- oder Blechblasinstrument erlernen möchte. Wenn einem ein Instrument nicht liegt, merkt man das selbst irgendwann oder der Ausbilder weist den Schüler darauf hin.

Einzige Ausnahme sind evtl. Holzblasinstrument mit doppeltem Rohrblatt. Deren Ton wird beim Anblasen von zwei gleichartigen, gegenüberstehenden Blättern zum Schwingen gebracht.

Dazu gehören Instrumente wie die Oboe, das Englischhorn oder das Fagott.

Im allgemeinen sind diese Instrumente etwas anspruchsvoller und erfordern spezielle Techniken.

Fazit

Die Wahl des richtigen Instruments hängt nicht davon ab, ob eines davon leichter oder schwerer zu erlernen ist. Jeder angehende Musiker sollte sich für das entscheiden, was ihm am besten gefällt. Das Bauchgefühl ist hier meist die richtige Wahl.

HIER GEHT’S ZUR ÜBERSICHT ALLER BLASINSTRUMENTE BEI THOMANN.DE